Wie du Traffic auf die Website erhalten kannst

Es gibt zahlreiche und fast unendlich viele Möglichkeiten Traffic auf die Website erhalten zu können. Traffic ist auch gleich Besucher. Du leitest also Besucher auf deine Website.

Traffic für deine Website erhalten

Eines der wichtigsten Aufgaben ist es, einen Großteil deiner Zeit damit zu verbringen, um Besucherströme zu deiner Websites aufzubauen.

Denn Dinge auf der Website zu verkaufen, ist dann der einfachere Teil.

Sorge dafür, dass du auch mehrere Verkehrsströme aufbauen kannst. Kurzum, verlassen dich nicht zu sehr auf eine einzige Quelle, z. B. die Suchmaschinen. Auf jeden Fall können und werden sich Dinge ändern, Regeln ändern sich, Algorithmen der Suchmaschinen ändern
sich.

Hast du zum Beispiel Traffic von Suchmaschinen und Traffic aus den sozialen Netzwerken. Wenn ein Besucherstrom abnimmt oder abbricht, dann hast du immer noch die anderen Quellen, wo die Besucher auf deine Website kommen.

Wenn der Verkehr auf deiner Website verschwindet, verschwindet auch das Geld.

Außerdem kannst du die beste Website der Welt haben, aber wenn niemand vorbeikommt, um sie zu besuchen oder etwas zu kaufen. Dann verschwendest du deine Zeit. Es sei denn, du suchst ein neues Hobby.

Du kannst dir das so vorstellen, eine Website ist wie ein Geschäft was mitten im Wald steht. Niemand weis das, niemand kennt es. Und auch niemand wird wissen, das du die beste Website, mit den tollsten Produkten hast.

Du brauchst für dein neues Geschäft also Straßen, die direkt bis vor dein Geschäft gehen. Und so musst du die Straßen bauen und das sind die Traffic-Ströme. Also die Besucher, die auf deine Website klicken.

Suchmaschinen

Auf jeden Fall kannst du das über die Suchmaschinen umsetzen. Gibt es Nutzer einen Suchbegriff ein, wird deine Website in den Suchergebnissen angezeigt. Sobald der User auf den Link klickt, kommt er auf deine Website.

Das sind dann die organischen Suchbegriffe, wo deine Website gefunden wird.

SEO (Search Engine Optimization), was soviel bedeutet wie Suchmaschinenoptimierung, ist nicht so schwierig, wie jeder zu denken scheint.

Kurz gesagt, ist es ist wirklich eine Frage der Zeit und des Aufwands.

Außerdem kann ich mir vorstellen, das die meisten Leute nicht viel Erfolg mit SEO haben. Weil sie sich nicht anstrengen und Mühe geben wollen und dann zu schnell aufgeben.

Suchmaschinenoptimierung geht nicht von heute auf morgen. Es beansprucht etwas Zeit. Und wenn es noch zahlreiche Mitbewerber gibt, dann wird es noch etwas länger dauern.

Soziale Netzwerke

Eine weitere Möglichkeit sind die sozialen Netzwerke. Denn dort kannst du einen Link zu deiner Website setzen. Noch besser, du postest ein paar Beiträge dort. Damit die User dann mehr erfahren wollen und so auf deine Website gelangen.

Links von anderen Websites

Auch kannst du Zeit damit verbringen, andere Website-Inhaber zu fragen, ob sie einen Link zu deiner Seite setzen. Zum Beispiel zu einem Beitrag, der auch für die ähnlichen Leser des Website-Inhaber interessant sein kann.

Hast du zahlreiche Links, die von anderen Websites auf deine zeigen. Und sind diese Seiten auch noch themenrelevant zu deiner Website, dann wird das die Google-Suchmaschine merken und deine Website höher in den Suchergebnissen einstufen.

Außerdem ist eine der beliebtesten Traffic-Techniken ein Link von einem Forum. Denn solch ein Link kann dir fast sofortige Besucherzahlen und Verkäufe bringen. Zudem kannst du mit deiner Expertise im Forum auch Vertrauen bei potenziellen Besuchern aufbauen. Und das führt oft zu besseren Verkäufen.

Pressemitteilungen

Auf jeden Fall kannst du einen Artikel schreiben, der mindestens 500 Wörter lang ist. Und diesen kannst du bei zahlreichen Portalen für Pressemitteilungen einreichen. Innerhalb dieses Artikels ist dann wiederum ein Link zu deiner Website oder deinem Produkt.

Außerdem besteht der wirkliche Vorteil darin, dass Artikelverzeichnisse es dir ermöglichen, am Ende des Artikels eine Autoren-Bio hinzuzufügen. Und in dieser kannst du dann auch eine Handlungsaufforderung mit einem Link zu deiner Website einbinden.

Hier ist eine Liste, wo du Pressemitteilungen veröffentlichen kannst:

Auf jeden Fall gibt es noch viel mehr Presseportale. Kurzum, du brauchst deinen Artikel nicht in jedem Portal einreichen.

Zum Beispiel ist connektar.de ein Presseverteiler, der deine Pressemitteilung gleich an über 100+ andere Presseportale verteilt. Du kannst dort deine gewünschte Rubrik aussuchen und den Rest erledigt dieser Verteiler. Auch erhältst du einen Versand-Report.

Traffic über Video-Marketing

Sicherlich weist du, wie beliebt Videos sind. Zudem ist gerade Youtube eine der am stärksten frequentierten Websites im Internet. Auf jeden Fall besteht kein Zweifel daran, dass es ein mächtiges Medium ist.

Die Firma Google, zu dem Youtube gehört, hat über eine Milliarde Dollar für Youtube bezahlt. Weil sie wussten, dass sich die Leute online dorthin
bewegen werden.

Video-Marketing ist  gar nicht schwierig. Auch wenn es nicht jedermanns Sache ist und für viele Menschen ungewohnt sein mag. Auf jeden Fall ist es so, dass es der beste Weg ist, Vertrauen bei potenziellen Kunden und Käufern aufzubauen. Sobald du dein Gesicht zeigst und sie deine Stimme hören. Zudem werden sie sich wohler fühlen, wenn sie sehen, dass du ein echter Mensch bist.

Social-Bookmarking

Heutzutage scheint es ein nicht enden wollendes Angebot an sozialen Online-Netzwerken zu geben.

Eine sehr wichtige Sache solltest du jedoch beachten. Denn gerade beim Social-Bookmarking, ist, dass die regulären Nutzer, Power-User und Influencer Werbung und Marketing schon von weitem erkennen können. Denn wenn du ständig „verkaufen“ möchtest, dann wirst du damit nicht weit kommen.

Es sollte ein ausgewogenes Verhältnis sein. Zwischen dem bereitstellen von Informationen, dem lösen eines Problems und dem Verkaufen.

Besser ist es, das du Inhalte bereit stellst, die informieren, anstatt zu verkaufen.

Beliebte Social-Bookmarking-Seiten:

RSS Feeds

Eien WordPres-Website verfügt über eine integrierte und automatische RSS-FeedFunktion. Dabei steht RSS für „Real Simple Syndication“. Was bedeutet, dass es eine einfache Möglichkeit ist, Inhalte weit und breit zu verbreiten oder zu syndizieren.

Und im Wesentlichen ist es eine einfache Möglichkeit, deine Website im Internet bekannt zu machen.

Ein Teil der Syndizierung ist bereits für dich erledigt. Denn, jedes Mal, wenn du deine Website aktualisierst, pingt (benachrichtigt) deine Website automatisch bestimmte RSS-Feed-Verzeichnisse. Dass du deine Website aktualisiert hast.

Außerdem ist ein Nebeneffekt, dass Suchmaschinen diese Aktualisierungen in den RSSVerzeichnissen finden können. Und dann die Besucher zu deiner Website weiterleiten können.

Kurzum, auch sind solche Links aus deinem RSS-Feed ein Link auf einer anderen Seite. Und damit generierst du automatisch kostenlose Backlinks.

Fazit

Wie du nun gelesen hast, gibt es zahlreiche und verschiedene Möglichkeiten, neue Besucher auf deine Website zu lenken.

Suche dir die Möglichkeiten aus, woran du Freude hast. Und wo du dich ein gewisse Zeit damit beschäftigen möchtest.